Rückkehr zur Insel der Frauen

von Hinnerk Weiler am 20.11.2015 / in Allgemein

Einer dieser Zufallstreffer, die man beim Segeln gelegentlich erlebt: Eine unvorbereitete Reise von Cuba nach Mexiko brachte uns vor zwei Jahren auf die Isla Mujeres. Kaum hier angekommen, gingen wir an Land und trafen auf eine Insel irgendwo zwischen amerikanischem Tourismus Mekka und ursprünglichem Karibik-Leben. Eine Mischung, in die wir uns verliebt haben:

In wenigen Stunden werden wir uns hier das Ja-Wort geben.

In wenigen Stunden werden wir uns hier das Ja-Wort geben.

Während die All-Inklusive-Türme der Hotel-Zone von Cancun am Horizont in den Himmel ragen fanden wir an hier Hotels in allen Klassen. Fajitas vom Straßenverkäufer für eine Handvoll Peso und die Möglichkeit, sich in die gewohnt westliche Komfortzone zu handefesten Dollarpreisen zurückzuziehen. In den Straßen knatterten Golfcarts und schäbige Toyota-Taxis.

El Milagro Marina

Zur Einstimmung ins Leben  in der westlichen Karibik hatten wir Raum für kleine Abenteuer und waren nie zu weit von der Geborgenheit der eigenen Kultur entfernt.

Vor zwei Jahren war hier unsere letzte Marina, unser letzter echter Hafen auf dem Weg nach Panama. Ab hier bedeutete jede Meile tiefer in das Zentralamerikanische Leben vorzudringen. Wir lagen  vor Anker in Buchten mit exotisch klingenden Namen wie der „Bahia del Espíritu Santo“, fischten an knallbunten Riffen oder und genossen die leichte Brise im sicheren Lee des steten Passatwinds der Karibik.

Ein Jahr zu zweit auf einem Boot sind wie sieben Jahre Ehe.

In Cruiserkreisen sagt man: Ein Jahr zu zweit auf einem Boot sind wie sieben Jahre Ehe. Tatsächlich verbringen wir fast 24 Stunden am Tag gemeinsam auf engstem Raum. Jeden Tag erleben wir zusammen mehr Zeit, als die meisten Paare in einer Arbeitswoche Woche. An Stelle der Sorge um fehlende Rückzugsmöglichkeit trat wohltuende Selbstverständlichkeit.

Auch dieses Mal beginnt hier eine andere Reise. Wir werden heute Nachmittag am Strand von Isla Mujeres stehen und uns das Ja-Wort für diesen Törn geben.

Kommentare sind geschlossen.