Appetit auf Links – Apps für Segler

von Hinnerk Weiler am 13.10.2015 / in Apps & Software

Segeln per Tablet-Computer und Smartphone. In der aktuellen Novemberausgabe von segeln erkläre ich einige Grundlagen für den Umstieg zur Navigation mit iOS und Android Geräten. Die Links zu den im Artikel „Segel-APPetit“ besprochenen Anwendungen gibt es hier:

iSailoriSailor (iOS) (Android) – Der vollwertige Ersatz für den Kartenplotter beinhaltet von GRIB-Daten bis zur Schnittstelle zum AIS alles, was das Herz begehrt und Ausprobieren ist kostenlos!

 

Navionics

Navionics (iOS) (Android) – Kleiner Preis und ebenfalls Weltweite Verfügbarkeit. Die Navionics App ist beinahe zum Standard bei vielen Skippern rund um den Globus avanciert. Auch, wenn der Funktionsumfang eigentlich vergleichsweise gering ist.

WeatherTrackGribWeather Track Grib (iOS) – Die einfache Anzeige von GRIB-Daten für den Überblick über die Wetterentwicklung der kommenden Tage.

SailGribWRSailGrib WR (nur Android) – Wer ein Polardigramm für seine Yacht hat und, kann mit dieser App perfektes Wetterrouting am Smartphone machen.

windfinderWindfinder (iOS) (Android) – Der Klassiker unter den Windvorhersageprogrammen. Kaum ein Ort der Welt, für den es keine Prognose gibt.

MyLogMy Log (nur iOS) – erlaubt das Führen eines digitalen Logbuchs mit allen relevanten Informationen. Am Ende können die Törndaten als PDF exportiert und zu einem Buch gedruckt werden.

fcAnchorfcAnchor (nur Android) – Dieser Ankeralarm sagt sogar bescheid, wenn niemand an Bord ist. Per SMS kann ein anderes Mobiltelefon alarmiert werden, wenn das Boot seinen Ankerplatz verlässt.

 

Weitere Apps stelle ich ab jetzt jeden Monat vor. Wer eine besonders tolle App kennt, die ich nicht übersehen sollte, schickt mir seinen Tipp per Mail oder hinterlässt unten einen Kommentar. 

Vom Kritiker zum Enthusiasten: vor zehn Jahrne hätte ich mir nicht träumen lassen, auf Papierkarten zu verzichten. Heute navigiere ich fast nur noch digital.

Vom Kritiker zum Enthusiasten: vor zehn Jahrne hätte ich mir nicht träumen lassen, auf Papierkarten zu verzichten. Heute navigiere ich fast nur noch digital.

2 Kommentare