Heißes Eisen

von Hinnerk Weiler / am 19.09.2013 / in Technik, Ausrüstung, Praxis
Magma Bordgrill mir Gaskartusche an Paulinchens Reling in Fort Myers Beach

In den Tropen wird draußen gekocht

Ich hatte früher schon öfter einen Grill an Bord von Yachten gesehen. So recht konnte ich mir damals nicht vorstellen, was das sollte und hatte zwar immer einen Grill dabei, aber stets ein An-Land-Modell. Tatsächlich dürfte ein Bordgrill an der Reling auch in der Neustädter Bucht oder vor Glückstadt nur selten zum Einsatz kommen.

Im Hafen werden dann nur Minuten vergehen, bis ein aufgebrachter Stegnachbar mit Feuerlöscher aus dem Niedergang stürmt und am Ankerplatz liegt man doch zugegeben in nördlichen Breiten eher selten. Draußen zu übernachten bedeutet doch entweder: unterwegs sein, oder an einer schwedischen Schäre festzumachen.

Seit ich unterwegs bin hat sich das geändert. Eine exakte Statistik über Ankertage habe ich nicht geführt, aber vielleicht vermittelt es einen Eindruck, wenn ich verrate, dass ich im zuletzt im April einen Festmacher benutzt habe, zum Tanken. – Das Leben auf Langfahrt spielt sich eben am Ankerplatz oder bestenfalls an der Mooringboje ab.

Damit hat auch der seit Annapolis an Bord befindliche Grill eine neue Bedeutung bekommen: Den „Landgrill“ zum Auseinanderfalten habe ich in den USA nicht einmal benutzt, den „Bordgrill“ inzwischen fast täglich.

Und seit letztem Sonntag ist dieser Grill nun Gasbetrieben. Das hat diverse Vorteile: Das oft zitierte Ascheproblem ist mit einem außenbords an der Reling montierten Grill eigentlich nie ein Problem gewesen. Wohl aber, die dreckigen, staubigen Kohlen, die in der Backskiste irgendwie immer den Weg aus ihrem Sack finden. Außerdem ist die Vorlaufzeit zum Grillen auf exakt 30 Sekunden gesunken und damit kommt der Grill jetzt deutlich öfter zum Einsatz. Die Kartusche am Grill bedeutet im Gegensatz zum Gaskocher unter Deck keine schlaflosen Nächte und der Gasgrill ist flexibler einzusetzen, als sein Kohlependant. Das gilt auch für eher ungewöhnliches Grillgut: bis hin zum Brotbacken!

Pizzabacken mit einem Magma Bordgrill in Fort Myers Beach

Geht auch: Pizzabacken mit einem Bordgrill. Der Deckel macht den Magmna Grill zum Ofen.

Vor allem aber ist der Grill draußen. Und das hat in tropischen Regionen nicht nur Geruchsvorteile, wenn es das Thermometer an Deck auch ohne offene Flamme im Salon um die 30 Grad beträgt.

Abgesehen von einem guten Stück Steak, was habt ihr denn noch für außergewöhnliche Grillideen?

Kommentare sind geschlossen.