Segelradio? – Podcast!

von Hinnerk Weiler / am 01.12.2011 / in Filme
Podcast "Studio" an Bord von Pauinchen in Kanada

Improvisiertes Podcaststudio an Bord von Paulinchen

Während mich die Collaborrativerockers vor einigen Monaten in Port Dalhousie interviewt haben, ist uns im Gespräch eine Idee gekommen: ein Podcast von und mit Seglern.

Der Gedanke damals war, einfach mit eine Flasche Rotwein aus der Bilge mit anderen Crews über das Segeln zu klönen. Über Reisen, Abenteuer, Zollvorschriften; eben den ganz normalen Alltag an Bord. Diese Idee hat mich seit dem immer wieder beschäftigt und ich habe lange überlegt, wie man das praktisch umsetzen kann.

Die größten Herausforderungen waren: Nicht jeder ist als Gesprächspartner für so einen Podcast geeignet, und die meisten meiner Gespräche werden vermutlich auf englisch sein. Die Lösungen: Ich mach diese Podcasts einfach auf Englisch, wo mein Gegenüber englisch spricht und auf Deutsch, wenn es auf Deutsch geht. Je nach Gesprächspartner werde ich Reportagen, Interviews oder Portraits machen. Mit anderen Worten: Das Format ist weitgehend offen.

Screenshot von www.segelradio.de die Podcastseite rund ums Segeln

Screenshot www.segelradio.de

Das ich in Richtung Podcast (=Sendungen im Internet, mehr auf Wikipedia) etwas unternehmen werde hatte ich ja schon nach der vergangenen hanseboot in Hamburg angekündigt. Die Idee geht allerdings noch etwas weiter: Die offene Podcastplattform www.segelradio.de steht prinzipell jedem offen, der eigene Beiträge zu diesem Tehma realisieren möchte. Der Grund: Ich will mal wieder mehr, als ich allein machen kann. Ein offenes Projekt, das mit mehreren verschiedenen Formaten und Sendungen ein breites Themensprektrum abdeckt. Darum suche ich nach Skippern, Mitseglern, Segelbegeisterten, Bootsbauern, Segelmachern, Fahrtenseglern, Regatta-Fans… kurzum Interessierten, die Lust haben, bei diesem Projekt mitzumachen, eigene Beiträge hin und wieder selbst zu produzieren und so dazu beitragen, einen Kanal mit interessanten Sendungen zu füllen. Interesse? Dann schreibt mir einfach eine Mail.

Bisher gibt es auf der Seite zwei „Sendungen“, Es ist also noch jede Menge Platz: Folge Eins des Segelradios ist lediglich eine kurze Ankündigung des Audiopodcasts, in dem ich noch einmal etwas die Idee beschreibe. Daneben gibt es noch einen Trailer für den Videokanal. Denn auch das wird hier passieren: Ich starte im kommenden Frühling unter anderem mit kurzen Berichten direkt von Bord während meiner Reise.

Noch nicht genug gelesen? Alles Weitere findet Ihr auf www.segelradio.de

Kommentare sind geschlossen.