Stichword-Archiv: Sturm

von Hinnerk Weiler / am 28.04.2015 / in ,

Vor der US-Golfküste kentern reihenweise Yachten in einem überraschenden Hurrikan meinen die Segelreporter. Und die Segler-Gemeinde stürzt sich auf ein Video dazu. – Ein Kommentar zu den Reaktionen darauf.

von Hinnerk Weiler / am 15.08.2013 / in , ,

Ein kurzer Abstecher nach Europa ist preiswerter, als ein Arztbesuch in den USA.

von Hinnerk Weiler / am 06.02.2012 / in

Sturm am Genfer See. Gischt und Temperaturen weit unter Null formen bizarr schöne, aber gefährliche Skulpturen entlang des Hafens.

von Hinnerk Weiler / am 29.04.2011 / in , ,

Annapolis – In dem Moment, in dem ich die Leere auf dem Wasser sah, wusste ich, dass dieses Gewitter nicht vorbei zieht. Es war nicht das erste Mal, dass sich der Himmel in den letzten zwei Tagen verfinsterte, dass das Radioprogramm von einem schrillen Pfeifen unterbrochen wurde und eine monoton... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 05.04.2011 / in , , ,

Nach den sonnigen und warmen Tagen im Februar und März wurde der Rückweg aus den Bahamas zum Trip in den Winter. Die Ansage meiner „Wetterberatung“ von Herb im Funknetz Southbound II war deutlich: „Segle nicht nördlich von 30 Grad vor Montag.“ Leichte Winde und nur zwei oder drei Knoten fahrt... Artikel ansehen

Im Grunde bin ich ja glücklich nach dieser Nacht. Immer wieder habe ich davon geschrieben, dass man sich nicht auf einen „knappen“ Wetterbericht verlassen sollte. Hier sitze ich nun an Deck, zwei Uhr nachts, hundemüde. Dreißig Meter hinter mir donnert rund ein Meter See gegen schroffe Vulkanfelsen. Vor mir steigt... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 17.10.2010 / in , ,

Eine Woche rauf, über einen Monat wieder runter. Unterschiedlicher kann man den Hudson River kaum befahren. Start- und Endpunkt der fast 400 Meilen langen Reisen ist das 79th Street Boat Basin, tagsüber ein leicht schnodderiger Hafen als rustikaler Kontrast unter der glitzernden Skyline Manhattans, nachts schwarzer Fleck in ihrem Lichtermeer.... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 14.07.2010 / in , ,

Rückblende – 40 Knoten Wind, brausende Brecher und harte Schläge beim Sturz in tiefe Wellentäler. Auch das ist Atlantiksegeln. Dank Kurzwellenfunk, Wetterfax und Grib-Files erreichte uns das alles nicht unerwartet, trotzdem kam es plötzlich. „You will go through heavy conditions fort he next 24 hours“, hatte uns Herb Hildenberg im... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 09.06.2010 / in ,

Beim Segeln bedeutet „fest“ ruhig Schlafen und Erholung im Hafen. Andererseits ist „ab“ nicht zwangsläufig mit harter Arbeit gleichzusetzen. Denn Leben auf See hat durchaus seine schönen Seiten: Sanftes Wiegen auf den Wellen und häufig auch schnelles Vorankommen. Beides ist nicht unbedingt bei sieben bis acht Windstärken zu erwarten, wenn... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 12.07.2009 / in

Die Sonne lacht, es weht nur wenig Wind und es scheint ein schöner Tag zu werden. Ich liege vor Mariehamn vor Anker und werde einige Tage hier ausspannen. Soweit der Plan, dann überschlägt sich der Sprecher im Funk beinahe: „Securite Securite Securite, this is Turku Radio, Turku Radio calling with... Artikel ansehen