Archive

von Hinnerk Weiler / am 27.02.2014 / in

16 24.189N 086 18.521W Port Royal, Roatan, Honduras. – Fast fuenf Wochen sassen wir auf Roatan in French Key. Immerwieder mit Windboeen um 30 bis 40 Knoten aus Ost. Der jetzt vorhergesagte Ostwind um 5-15 Knoten klingt also nach dem langersehnten Wetterfenster. Den Anker heute morgen nach der langen Zeit... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 25.02.2014 / in
Anhaltender Ostschwell bricht seit Wochen über dem Riff vor unserem Ankerplatz auf Roatan in honduras

Nein, Wind ist eigentlich ausreichend vorhanden. Nur bläst er aus der falschen Richtung. Nicht nur seit Tagen, sondern seit Wochen schon bricht zwei Meter See über dem Riff vor unserem Ankerplatz. Morgen soll er etwas nachlassen. Ein kurzes Fenster, um zumindest zur nächsten Insel weiterzukommen. Guanaja wird dann zur Heimat... Artikel ansehen

von Hinnerk Weiler / am 21.02.2014 / in ,

Zweiter teil der Reise durch die Flüsse der USA. Im Spätsommer 2012 bin ich mit Paulinchen zur bisher ungewöhnlichsten Etappen meiner Reise aufgebrochen: hunderte Meilen durch das Flusssystem des Mittleren Westens in den tiefen Süden der USA.

von Hinnerk Weiler / am 18.02.2014 / in

Neulich hatte ich auf Facebook nach Tipps zur Installation eines Windgenerators auf Paulinchen gefragt. Neben vielen guten Ideen kamen auch einige Fragen, die ich hier zusammengestellt habe.

von Hinnerk Weiler / am 17.02.2014 / in ,

In zwei kurzen Filmen habe ich einige Eindrücke der Flussreise 2012 von Chicago an die Golfküste zusammengestellt. Hier kommt der erste Teil: Von der Ankunft in Chicago bis auf den Kentucky Lake.

von Hinnerk Weiler / am 16.02.2014 / in

Wie kann man einen Windgenerator hübsch auf einem so schlanken Heck montieren? Ich fürchte gar nicht! Darum bin ich offen für alle Ideen, einen Windgenerator überhaupt auf einem schmalen Heck zu installieren.

von Hinnerk Weiler / am 06.02.2014 / in
Kuba Artikel auf Spiegel Online

Nach meinem Artikel auf Spiegel Online haben mir Backpacker, Pauschalurlauber und Segler ihre Eindrücke von Kuba geschildert. Viele hatten Spaß, Andere waren froh, irgendwann wieder abzureisen.